BOBTour macht Station bei Dentallabor Uwe Schulz

Pressemitteilung der Agentur für Arbeit Kreis Mettmann

Nr. 033 / 2016 – Donnerstag 17. März 2016

Betriebsbesichtigung eines Dentallabors

Im Rahmen der BerufsOrientierungsBörse besichtigt Marcus Kowalczyk, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Mettmann, gemeinsam mit Hans-Dieter Clauser, Vorstandsvorsitzender BOBplus e.V., das Dentallabor Uwe Schulz.

„Ich freue mich, dass wir das Dentallabor Uwe Schulz, als langjährigen Ausbildungsbetrieb, als neuen Aussteller bei der diesjährigen Berufsorientierungsbörse gewinnen konnten“, so Hans-Dieter Clauser, Vorstandsvorsitzender BOBplus e.V. Seit 1976 bildet das Dentallabor aus und beschäftigt aktuell fünf seiner ehemaligen Auszubildenden. „Wir wollen den jungen Menschen den Beruf des Zahntechnikers näher bringen und möchten die BOB dazu nutzen, mit den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen“, sagt Uwe Schulz, Geschäftsführer des Dentallabors.

Marcus Kowalczyk, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Mettmann ist begeistert von den vielfältigen Branchen aus denen die Aussteller stammen. „Mit der BerufsOrientierungsBörse erhalten Schülerinnen und Schüler eine großartige Möglichkeit, Berufe zu erkunden, mit den Arbeitgebern ins persönliche Gespräch zu kommen und im besten Falle Ausbildungen anzubahnen.“ Des Weiteren werden Ausbildungsabbrüche wegen falscher Vorstellungen durch die Börse vermieden. „Wir haben im Agenturbezirk wirklich tolle Arbeitgeber, die sich die Zeit für die jungen Menschen nehmen und damit ihren eigenen Fachkräftebedarf sicher. „Es ist sowohl für die Arbeitgeber als auch für die jungen Menschen eine Win-Win-Situation“, fasst der Chef der Mettmanner Arbeitsagentur zusammen.

Die Berufsorientierungsbörse BOB 2016 findet in diesem Jahr am 11. Mai 2016 von 11.00 bis 17.00 Uhr in der Stadthalle Langefeld statt. Schirmherren der Veranstaltung sind die Bürgermeister Frank Schneider aus Langenfeld und Daniel Zimmermann aus Monheim sowie der Landrat Thomas Hendele.

Die Agentur für Arbeit Mettmann veranstaltet auch in diesem Jahr gemeinsam mit dem Verein BOBplus e.V. die Langenfelder Berufsorientierungsbörse BOB 2016

„Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder Mitveranstalter der Berufsorientierungs-Börse BOB 2016 sein zu können und so jungen Menschen die Möglichkeit zu bieten, sich über Ausbildungen, Anforderungen und Trends am Arbeitsmarkt direkt vor der eigenen Haustüre zu informieren“, so Marcus Kowalczyk, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Mettmann. Schülerinnen und Schüler, Eltern und auch Lehrer können in persönlichen Gesprächen mit den Unternehmen sowie Weiterbildungs- und Beratungseinrichtungen in den direkten Austausch gehen. „Für Jugendliche ist die BOB ein absoluter Gewinn und ich kann nur jedem jungen Menschen, der bald die Schule verlässt, empfehlen, diese Börse zu besuchen und mit den Praktikern ins Gespräch zu kommen“, so der Vorsitzende der Geschäftsführung.

Mit einem eigenen Stand wird die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Mettmann auf der BOB 2016, am 11 Mai 2016 von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr in der Stadthalle Langenfeld, vertreten sein. Schülerinnen und Schülern können sich hier zu allen Fragen der Berufs- und Studienwahl persönlich beraten lassen: Dabei kann es um aktuelle Informationen über einzelne Berufe gehen, um Tipps und Rat zur Bewerbung oder zu alternativen Ausbildungsmöglichkeiten und Studiengängen; mit den Berufsberatern kann man aber auch über persönliche Wünsche, über Zielvorstellungen und wie diese zu erreichen sind sprechen.

Hans-Dieter Clauser, Vorsitzender von BOB e.V. und Initiator der BerufsOrientierungsBörse, ist begeistert von dem Einsatz der Aussteller: „Innerhalb von sechs Wochen war unsere Messe gänzlich ausgebucht. So haben mehr als 100 Aussteller zugesagt und wir erwarten bis zu 3000 interessierte Besucher“, sagt Clauser. „Die Berufsorientierungsbörse in Langenfeld ist ein wichtiger Baustein für die Region, der jungen Leuten den Übergang von der Schule in die Ausbildung erleichtert“, so Clauser weiter.

Die Berufsorientierungsbörse BOB 2016 findet in diesem Jahr am 11. Mai 2016 von 11.00 bis 17.00 Uhr in der Stadthalle Langefeld statt. Schirmherren der Veranstaltung sind die Bürgermeister Frank Schneider aus Langenfeld und Daniel Zimmermann aus Monheim sowie der Landrat Thomas Hendele.

Weitere Informationen zur BOB 2016 sind im Internet unter www.bobplus.de abrufbar.

Quelle: Stefanie Sypitzki M.A. Pressesprecherin Presse und Marketing

 

Clauser: Ehrenamt und professionelles Handeln erfolgreich verknüpft

Jahreshauptversammlungen sind formell erforderlich, aber auch eine gute Gelegenheit, Bilanz zu ziehen. Jetzt, drei Jahre nach der Vereinsgründung, konnte der Vorsitzende Hans-Dieter Clauser den Mitgliedern, den Freunden und Unterstützern und den Gästen berichten: „Die BOB2016 ist und bleibt das Highlight unseres ehrenamtlichen Engagements!“ Mit dem vorgelegten Rechenschaftsbericht wurde aber auch deutlich, dass die Entwicklung eines ganzjährigen Engagements für die Begleitung unserer Schülerinnen und Schüler auf dem Weg in die Berufswelt mehr ist als „nur“ einmal jährlich eine Berufsorientierungsbörse auszurichten. Mit den regelmäßigen Schüler-Coachings, dem jährlichen Fachtag, den Betriebsbesichtigungen im Rahmen der BOBtour und dem Aufbau eines starken Netzwerkes zu zahlreichen Partnern aus den Behörden, den Verbänden, der Agentur für Arbeit und der Wirtschaft ist es gelungen, Ehrenamt und professionelles Handeln erfolgreich zu verknüpfen. Dank tatkräftiger Unterstützung durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Sponsoren und sparsamer Haushaltsführung ist der Verein solide finanziert. Zur langfristigen Finanzierung werden allerdings zusätzliche Mittel gebraucht. Unterstützer und Mitglieder sind immer herzlich willkommen!

Der Vorstand wurde nach drei Jahren satzungsgemäß neu gewählt:
Geschäftsführender Vorstand:

JHV_GFVorstandVorstandsvorsitzender:
Hans-Dieter Clauser
IT Vorstand:
Pascal Kurschildgen
Finanzvorstand:
Loreta Kusmin
Geschäftsführerin:
Nadja Molsberger

Clauser: „Gemeinsam mit den 10 Beisitzern sind wir ein starkes Team und freuen uns auf die zukünftige Arbeit und werden getreu unserm Leitspruch -Gemeinsam Zukunft gestalten- handeln.

Bildunterschrift ( von links ) Hans-Dieter Clauser, Nadja Molsberger, Loreta Kusmin, Pascal Kurschildgen

Bei toom Baumarkt wird Nachwuchsförderung groß geschrieben!

Am 24. Februar 2016 besuchten der Hauptorganisator der BOB 2016 Hans-Dieter Clauser, Bürgermeister Frank Schneider sowie Holger Eckert von der Wirtschaftsförderung der Stadt Langenfeld im Rahmen der Ausbildungstour 2016 die zur Rewe-Group gehörende toom Baumarkt GmbH an der Hardt 2 – 4.

Dort trafen die Gäste auf Marktleiter Stefan Middendorf, Claudia Ernst (Trainerin Ausbildung) und aktuelle bzw. ehemalige Auszubildende der toom Baumarkt GmbH.

toomAus erster Hand informierten die Auszubildenden die Gäste über die Ausbildungs-möglichkeiten und Karrierechancen, die das Unternehmen den jungen Mitarbeitern bietet.

Bei toom kann der Auszubildende eine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel (m/w) in den Bereichen Baumarkt, Garten und Logistik beginnen. Die Ausbildung ist überall bei toom gleich aufgebaut.

In der Ausbildungszeit durchläuft man unterschiedliche Abteilungen. So erfahren die Mitarbeiter, wie ein Baumarkt funktioniert, sowie alles über optimale Kundenbetreuung.

Während der Ausbildung erhalten die Lehrlinge vielseitige Seminarangebote, in denen zusätzliches Wissen vermittelt wird und vorhandenes vertieft werden kann. Dort lernt man jede Menge Kollegen und Azubis aus anderen Märkten kennen, mit denen man sich jederzeit beruflich austauschen kann.

Unter dem Namen „Azubimarkt“ übernehmen einmal im Jahr insgesamt 60 Auszubildende die Leitung für einen toom Baumarkt. Innerhalb von 2 Wochen können Azubis aus ganz Deutschland in eigener Regie einen vom Konzern ausgewählten toom Baumarkt leiten und in diesem Zeitraum zeigen, was in ihnen steckt.

Ob Logistik, Kasse, Verkauf, Marktleitung oder Beratung – die Auszubildenden sind ganz auf sich gestellt und für die Abläufe und Tätigkeiten im Markt zuständig. Für den Fall, dass es Probleme gibt, haben die Auszubildenden eine Notfallnummer.

Die toom Baumarkt GmbH wird sich als Aussteller auf der BOB 2016 am 11. Mai 2016 präsentieren und dort ihre Berufsbilder vorstellen. Weitere Informationen zur BOB 2016 sind im Internet unter www.bobplus.de abrufbar.

Auf dem Foto v.l.n.r.: Peer Schumacher, Jil Wipprecht, Hans-Dieter Clauser, Bürgermeister Frank Schneider, Holger Eckert (Wirtschaftsförderung), Stefan Middendorf (Marktleiter) , Claudia Ernst (Trainerin Ausbildung), Conny Andres, Janine Kmiecik

BOB2016: Full House – Wir sind wieder ausgebucht!

So schnell ging es noch nie! Sechs Wochen nach dem Buchungsstart sind wir restlos ausgebucht. 

Wir sind absolut begeistert von der Anmeldeflut und freuen uns riesig, dass wir auch in diesem Jahr bis auf den letzten Standplatz in der Stadthalle voll belegt sind! Das bedeutet aber natürlich leider auch, dass keine Nachmeldungen
mehr möglich sind. Eventuell noch auf dem Stadthallenvorplatz oder in der Fußgängerzone.

Schon jetzt ein riesiges Dankeschön an alle, die sich angemeldet haben!
Die BOB2016 wird ein riesiger Erfolg!

 

Start der Langenfelder Ausbildungstour bei Herbertz Sicherheitstechnik GmbH

Im Vorfeld zur Berufsorientierungsbörse (BOB) am Mittwoch, den 11. Mai 2016 besuchte der Organisator der Messe Hans-Dieter Clauser (Vorsitzender des Vereins „BOBplus e.V.“) gemeinsam mit Bürgermeister Frank Schneider und Holger Eckert von der Langenfelder Wirtschaftsförderung den Familienbetrieb an der Hauptstraße 64 – 66.

Bild_Herbertz_BOBTour2016

Auf dem Foto v.l.n.r.: Hans-Dieter Clauser, Bürgermeister Frank Schneider, Denis Herbertz, Deniz Onur (Auszubildender), Nils Trexler (Auszubildender)

Im Gespräch mit den beiden Auszubildenden Deniz Onur und Nils Trexler erfuhren die Anwesenden mehr zum Berufsbild „Kaufmann im Einzelhandel“.

Die Dauer der Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau bzw. zum Einzelhandelskaufmann beträgt normalerweise 3 Jahre und wird nach dem dualen System gleichzeitig in einer Berufsschule und im Betrieb durchgeführt.

Im Rahmen der Ausbildung lernen die Azubis die Dinge, die man für die Kundenberatung und den Verkauf der Produkte an den Konsumenten benötigt. Die technischen und handwerklichen Fähigkeiten, die neben dem eigentlichen Verkauf auch eine wichtige Rolle spielen, haben die beiden bereits mitgebracht.

Während eines Praktikums konnten die zwei Auszubildenden im Vorfeld das Berufsfeld „Kaufmann im Einzelhandel“ in dem Familienunternehmen kennenlernen.

Für Juniorchef und Ausbilder Dennis Herbertz sind die Zeugnisnoten bei der Auswahl des richtigen Auszubildenden nicht entscheidend. „Wichtiger ist, dass die ausgewählte Person zum Team passt, und mit Interesse und Engagement zur Arbeit erscheint“. Nach bestandener Prüfung werden die fertigen Einzelhandelskaufleute normalerweise im Betrieb übernommen.

Welcher Beruf der richtige sein kann, darüber informiert die Berufsorientierungsbörse BOB 2016 am Mittwoch, den 11. Mai 2016 in der Zeit von 11 bis 17 Uhr in und vor der Stadthalle Langenfeld.

Weitere Informationen zur Messe findet man vorab unter www.bobplus.de .

BOB-Ausbildungstour startet bei der MEGA

Dieser Text wurde uns vom Nachrichtendienst der Stadt Monheim am Rhein zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür!

Zur jährlichen Berufsorientierungsbörse (BOB) sind am Mittwoch, 11. Mai, von 11 bis 17 Uhr, auch wieder alle Jugendlichen aus Monheim am Rhein in die Langenfelder Stadthalle eingeladen. Initiator ist erneut Hans-Dieter Clauser als Vorsitzender des Vereins BOB plus, Schirmherren sind Monheims Bürgermeister Daniel Zimmermann, sein Langenfelder Amtskollege Frank Schneider und Landrat Thomas Hendele.

Die BOB bringt die Jugendlichen beider Städte, Unternehmen aller Branchen sowie Weiterbildungs- und Beratungseinrichtungen zusammen. Für den Mai-Termin haben bereits wieder mehr als 100 Aussteller zugesagt. Bis zu 3000 interessierte Besucher werden erwartet. Nicht nur die Schüler, auch Eltern sind herzlich willkommen.

Im Vorfeld zur BOB begibt sich Organisator Hans-Dieter Clauser traditionell auf eine mehrwöchige Ausbildungstour durch die lokalen Betriebe, um vor Ort Sorgen, Nöte, Wünsche und Vorstellungen rund um das Thema Beruf und Ausbildung einzufangen, Auszubildende an ihrem Arbeitsplatz zu besuchen und mit Arbeitgebern und Ausbildern ins Gespräch zu kommen.

Der Monheimer Tour-Start war nun bei der MEGA. Der kommunale Energieversorger mit knapp 90 Mitarbeitern bildet im kaufmännischen und technischen Bereich in der Regel drei Azubis aus. Einige der jungen Menschen stellten sich nun den Fragen. Mit dabei waren neben Clauser und MEGA-Geschäftsführer Udo Jürkenbeck unter anderem auch Bürgermeister Daniel Zimmermann und Estelle Dageroth, Leiterin der städtischen Wirtschaftsförderung. Eines war schnell klar: Sowohl Laura Arenz als angehende Kauffrau für Büromanagement als auch Louis Klotz (frisch gebackener Industriekaufmann) und Steffen Pawlik (ausgebildeter Elektroniker) fühlen sich pudelwohl bei der MEGA. Letzterer studiert nun auch noch berufsbegleitend und fühlt sich von seinem Arbeitgeber „voll unterstützt“. (nj)

20160210_BOB-Tour_MEGA

BU: Hans-Dieter Clauser (r.) suchte bei der MEGA den Kontakt zu den jungen Mitarbeitern Louis Klotz (l.), Steffen Pawlik (3.v.l.) und Laura Arenz. Mit dabei waren auch MEGA-Geschäftsführer Udo Jürkenbeck (2.v.l.), sein Ausbildungsleiter Werner Geser sowie Bürgermeister Daniel Zimmermann (3.v.r.) sowie Estelle Dageroth (2.v.r.), Leiterin der städtischen Wirtschaftsförderung. Foto: Norbert Jakobs

Kopernikus Realschüler sind fit für das Bewerbungsgespräch

Für viele junge Menschen ist der Ausbildungsplatz der erste Schritt in ein langes Berufsleben. Doch damit dieser Schritt von Erfolg gekrönt ist, müssen einige Faktoren zusammenspielen. Einer davon ist, den richtigen Ausbildungsplatz zu bekommen. Normalerweise fällt es besonders Jugendlichen schwer, sich im Bewerbungsgespräch von der richtigen Seite zu zeigen.

BOB_7

Einfacher haben es da die 92 Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe der Kopernikus-Realschule in Langenfeld. Sie lernten in den vergangenen drei Tagen in umfangreichen Workshops, wie sie sich auf ihr Bewerbungsgespräch optimal vorbereiten, wie sie in sieben Sekunden einen guten Eindruck machen und welchen Einfluss Körpersprache dabei hat. „Es ist wirklich schön zusehen, wie offen die Jugendlichen die Inhalte annehmen“, so Andrea Schauf. Die geprüfte Berufspädagogin vom aveo-Institut hat die Workshops durchgeführt und ist sehr zuversichtlich, was die Entwicklung der Schüler angeht. Den Schülern hat dabei besonders die Gruppenarbeit sehr geholfen, die Aufgaben zu verstehen und sich selbst zu erarbeiten. Die Workshops wurden vom Verein BOBplus e.V. in Auftrag gegeben, ermöglicht durch Zuwendung aus Mitteln des PS-Zweckertrages der Stadt-Sparkasse Langenfeld. Hans-Dieter Clauser bedankte sich für die tatkräftige Unterstützung bei Stefan Noack. Der Direktor der Sparkasse Stefan Noack ließ es sich nicht nehmen, den Schülerinnen und Schülern ihre Zertifikate zum erfolgreichen Abschluss der Workshops zu überreichen.

Bildunterschrift: Andrea Schauf, Stefan Noack, Hans-Dieter Clauser

 

Komm ins Team der SchülerScouts auf der BOB2016!

Es ist wieder soweit und in alter Tradition wird es auch dieses Jahr wieder ein SchülerScout Team für die BOB2016, die BerusfOrientierungsBörse für Langenfeld und Monheim geben. Das Team trägt seit Jahren maßgeblich zum Erfolg der BOB bei. Schüler „lotsen auf Augenhöhe“ die Besucher zum richtigen Stand und machen Mut, wo es nötig scheint. Die BOB2016 findet am 11.Mai 2016 in der Langenfelder Stadthalle statt. Im Vorfeld wir das Team der SchülerScouts zusammengestellt. Zehn Jugendliche aus Langenfeld oder Monheim haben die Chance mitzumachen! Voraussetzung ist, dass die Jugendlichen sich selbst anmelden und an den beiden Coachings teilnehmen. Denn nur, wer wirklich Initiative zeigt und gut vorbereitet ist, hat das Zeug zum SchülerScout für die BOB2016. Jeder der zwischen 14 und 18 Jahre alt ist, kann sich über Meike Beseke per E-Mail: meike@beseke-oertel.de anmelden. Die Coachings finden am Samstag, 23.April 2016 von 10-12.30 Uhr und Montag, 02.Mai 2016 von 16-17 Uhr in den Schulungsräumen der beiden Coaches Meike Beseke und Dan Oertel auf der Treibstraße 8 in Langenfeld statt. Alle Infos zur BOB2016 finden sich über die Webseite des Veranstalters über https://bobplus.de oder über https://bob2016.de

Die Scouts im letzten Jahr hatten mächtig viel Spaß bei ihrem Coaching mit Meike Beseke:

IMG_4048

BOB2016: Anmeldeverfahren startet am 11.01.2016

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Freunde und Förderer, liebe Aussteller,
sehr geehrte Damen und Herren,

das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir möchten uns noch einmal recht herzlich bei Ihnen für die in vielfältiger Art geleistete Unterstützung in diesem Jahr bedanken. Wie dieses Kalenderjahr, so endet auch die erste Amtszeit des Vorstandes bald. Auf der nächsten Mitgliederversammlung am 02. März 2016 wird sich der Vorstand wieder zur Wahl stellen. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich diesen Abendtermin schon heute vormerken.

Logo_BOB2016_web kl

Unsere Motivation, den Verein zu entwickeln und weiter nach vorne zu bringen, hält seit der Gründung am 28.11.2012 ungebrochen an. Deshalb arbeiten wir auch schon wieder intensiv an dem Programm für das kommende Jahr. Unsere größte Jahresveranstaltung, die „BOB2016“ wird am 11. Mai 2016 stattfinden. Das Online-Portal www.bob2016.de ist vom 11. Januar bis 26. Februar für Ihre Anmeldungen freigeschaltet.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine wunderschöne, besinnliche Adventszeit, ein friedvolles Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr.