Ja zur BOB2018 – ja zur Ausbildung!

Die BOBtour machte dieses Mal Zwischenstation in der Mühle in Hilden. Der Vorstandsvorsitzende des Vereins BOBplus Hans-Dieter Clauser in Begleitung von Hildens Bürgermeisterin Birgit Alkenings besuchte die ITgration GmbH.

Ja zur BOB, am 16. Mai in Langenfeld sagen in diesem Jahr erstmals die beiden Gründer der ITgration GmbH in Hilden. Das Unternehmen, das 2014 von Sven Budde, Dipl.-Inform. (FH), MBA und Patrik Menne, Fachinformatiker für Systemintegration gegründet wurde ist Managed Service Provider und Cloud Integrator für mittelständische Unternehmen.

Die ITgration GmbH bildet seit der Zulassung als Ausbildungsbetrieb im Jahr 2015 jedes Jahr mindestens einen Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration aus. Im letzten Jahr wurden dann sogar zwei neue Azubis in das Ausbildungsverhältnis übernommen. In 2018 würde das wachsende Unternehmen zusätzlich gerne eine Auszubildende oder einen Auszubildenden im Büromanagement ausbilden.

Im Vorfeld der Ausbildung dürfen geeignete Bewerber immer ein Praktikum machen, damit man jenseits von Schulnoten merkt, ob die Bewerberin oder der Bewerber in das Team passt. Das ist den beiden Geschäftsführern besonders wichtig, da viele Entscheidungen überwiegend im Team getroffen werden.  Arbeit soll ja auch in ein paar Jahren noch Spaß machen. „Leider bewerben sich immer noch viel weniger Frauen im Bereich IT“, so Patrik Menne, das ist auch ein Grund warum er sich entschieden hat, bei der diesjährigen BOB in der Stadthalle zwei Vorträge zum Thema „SEXY IT“ zu halten um auch den Schülerinnen zu zeigen, dass die Karriere als Fachinformatiker nicht mehr in einem Keller vor einem Computerbildschirm endet.

In der dreijährigen Ausbildung zum Fachinformatiker lernen die Ausbildenden IT-Systeme zu planen und zu konfigurieren. Die Systeme werden entsprechend den Kundenanforderungen eingerichtet und dann überwacht. Sie beseitigen ggf. Störungen und sorgen dafür,  dass Systeme mit aktuellen Lizenzen und rechtlich konform laufen. Sie lernen die Daten zu sichern und im Zweifelsfall bei Beschädigung wiederherzustellen. Sie beraten Anwender bei der Auswahl von Geräten. Sie können Systemdokumentationen erstellen und Schulungen durchführen.

Da wir sehr stark kundenorientiert arbeiten, ist Kommunikationsfähigkeit eine Kompetenz, auf die wir in jedem Fall Wert legen müssen. Dazu kommt, dass von den Auszubildenden auch viel Verantwortungsbewusstsein erwartet wird, da sie relativ schnell mit echten Kunden arbeiten und im Job lernen. Für die internen Schulungen haben sich die beiden Geschäftsführer eine Expertin geholt. Andrea Schauf, Berufspädagogin soll vermehrt auf die Kommunikations-Skills der Auszubildenden achten. Ab August werden diese, in den Änderungen der Ausbildungsordnung für das Berufsbild, neu aufgenommen.

Alle Auszubildenden haben die Chance im nahegelegenen Fitnessstudio kostenlos zu trainieren, wenn Sie möchten und es gibt ein flexibles Arbeitszeitmodell auf Kontingent-Basis. Schön ist, dass die Berufsschule gleich um die Ecke ist, freuen sich die Auszubildenden der ITgration, die dann den Firmenparkplatz nutzen können.

Die Unternehmer, die eigene Rechenzentren in Hilden und Düsseldorf betreiben, zeigen Clauser und Bürgermeisterin Alkennings, bei einem Blick in das eigene Rechenzentrum, wie Cloud Services einem deutschen Rechenzentrum gesichert werden.

„Wir lassen uns gerade für die ISO 271001 zertifizieren um auch nach außen zu dokumentieren, wie sicher die Daten bei uns sind“, so Sven Budde auf die Frage nach welchen Qualitätsstandards hier gearbeitet wird.

„Ich lerne viel, die Aufgaben sind abwechslungsreich und das Arbeitsklima ist super, so Thomas Fiedler (21), der 2016 nach dem Besuch auf der Ausbildungsbörse in Hilden ein Praktikum gemacht hat. Und jetzt ist er bald im dritten Ausbildungsjahr. Gesucht und gefunden so bezeichnen der Auszubildende und der Ausbildungsbetrieb das Arbeitsverhältnis. Und über eines sind sich alle sicher, wir werden unsere Auszubildenden auf jeden Fall übernehmen.

Text: Andrea Schauf

Thomas Fiedler, Hans-Dieter Clauser, Birgit Alkenings, Sven Budde, Patrik Menne