Start der Langenfelder Ausbildungstour bei Herbertz Sicherheitstechnik GmbH

Im Vorfeld zur Berufsorientierungsbörse (BOB) am Mittwoch, den 11. Mai 2016 besuchte der Organisator der Messe Hans-Dieter Clauser (Vorsitzender des Vereins „BOBplus e.V.“) gemeinsam mit Bürgermeister Frank Schneider und Holger Eckert von der Langenfelder Wirtschaftsförderung den Familienbetrieb an der Hauptstraße 64 – 66.

Bild_Herbertz_BOBTour2016

Auf dem Foto v.l.n.r.: Hans-Dieter Clauser, Bürgermeister Frank Schneider, Denis Herbertz, Deniz Onur (Auszubildender), Nils Trexler (Auszubildender)

Im Gespräch mit den beiden Auszubildenden Deniz Onur und Nils Trexler erfuhren die Anwesenden mehr zum Berufsbild „Kaufmann im Einzelhandel“.

Die Dauer der Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau bzw. zum Einzelhandelskaufmann beträgt normalerweise 3 Jahre und wird nach dem dualen System gleichzeitig in einer Berufsschule und im Betrieb durchgeführt.

Im Rahmen der Ausbildung lernen die Azubis die Dinge, die man für die Kundenberatung und den Verkauf der Produkte an den Konsumenten benötigt. Die technischen und handwerklichen Fähigkeiten, die neben dem eigentlichen Verkauf auch eine wichtige Rolle spielen, haben die beiden bereits mitgebracht.

Während eines Praktikums konnten die zwei Auszubildenden im Vorfeld das Berufsfeld „Kaufmann im Einzelhandel“ in dem Familienunternehmen kennenlernen.

Für Juniorchef und Ausbilder Dennis Herbertz sind die Zeugnisnoten bei der Auswahl des richtigen Auszubildenden nicht entscheidend. „Wichtiger ist, dass die ausgewählte Person zum Team passt, und mit Interesse und Engagement zur Arbeit erscheint“. Nach bestandener Prüfung werden die fertigen Einzelhandelskaufleute normalerweise im Betrieb übernommen.

Welcher Beruf der richtige sein kann, darüber informiert die Berufsorientierungsbörse BOB 2016 am Mittwoch, den 11. Mai 2016 in der Zeit von 11 bis 17 Uhr in und vor der Stadthalle Langenfeld.

Weitere Informationen zur Messe findet man vorab unter www.bobplus.de .