Verstärkung im Vorstand

Regionale Verstärkung von denecke zahnmedizin:
Daniel Denecke und Sarah Marohn in den Vorstand berufen

Daniel Denecke, MSc, 42, geschäftsführender Gesellschafter der denecke zahnmedizin und Senator im Senat der Wirtschaft, und Sarah Marohn, 28, Messe- und Eventmanagerin bei denecke zahnmedizin sind in den Vorstand des BOBplus e.V., Langenfeld, berufen worden. Sarah Marohn wird als stellvertretende Geschäftsführerin aktiv am operativen Geschäft des Vereins mitwirken. Daniel Denecke steht dem Verein als Beisitzer mit seiner unternehmerischen Fachkompetenz strategisch beratend zur Seite.

Engagement gegen den regionalen Fachkräftemangel

„Mit Daniel Denecke haben wir einen erfolgreichen, lokalen Unternehmer für unseren Verein gewinnen können, der in seinem eigenen Unternehmen die Förderung und Ausbildung junger Menschen groß schreibt“, sagt Hans-Dieter Clauser, 67, Vorstandsvorsitzender des BOBplus e.V..

„Ich freue mich darauf, den Verein durch die Mitarbeit im Vorstand mit meiner langjährigen unternehmerischen Erfahrung künftig dabei zu unterstützen, jungen Menschen eine berufliche Orientierung zu geben und dabei zu helfen, dem Fachkräftemangel in der regionalen Wirtschaft entgegenzuwirken“, erklärt Daniel Denecke anlässlich seiner Berufung.

Gezielte Fördermaßnahmen für Auszubildende entwickeln

„Optimal geförderte Auszubildende sind die Zukunft der regionalen Unternehmen und die beste Antwort auf den branchenweiten Fachkräftemangel“, ergänzt Marohn. „Deshalb möchten wir gemeinsam mit dem BOBplus e.V. die Voraussetzungen dafür schaffen, dass die jungen Menschen den Beruf finden, der am besten zu ihnen passt und sie so langfristig motiviert sind, das Beste aus sich herauszuholen.“

denecke zahnmedizin bildet derzeit 13 junge Menschen aus. Langfristig möchte Daniel Denecke die Zahl der Auszubildenden in seinem Unternehmen auf 36 steigern.