Die Vorbereitung der Berufsorientierungsbörse BOB2019 am 15. Mai läuft auf Hochtouren. Der Verein und die Ausstellenden freuen sich auf die 14. BOB und einen neuen Rekord mit 118 Ausstellern.

Wie in jedem Jahr lud der Verein BOBplus e.V. als Ausrichter der Berufsorientierungsbörse BOB einen Monat vor der Messe die Ausstellenden zum Vorbereitungstreffen ein. Gastgeber war in diesem Jahr das Autohaus Strunk in Langenfeld.

Die Ausstellenden erhielten wertvolle Tipps für die erfolgreiche Gestaltung des Messestandes und zur Ansprache der Jugendlichen. Der beste Messestand wird während der Messe mit dem BOBaward ausgezeichnet.
Erstmalig gibt es in diesem Jahr eine Auftaktveranstaltung: einen Motivationsvortrag für Jugendliche und Eltern eine Woche vor der BOB am Mittwoch, den 8. Mai 2019 um 19.30 in der Aula am Berliner Ring in Monheim. Auf der BOB selbst gibt es 30 Expertenvorträge, in denen die Ausstellenden Berufsbilder und Studiengänge vorstellen, sowie Tipps zur Bewerbung und Vorstellungsgesprächen geben. Die Anmeldung zum Motivationsvortrag und den Expertenvorträgen ist jetzt auf der Homepage www.bobplus.de möglich.

Vorgestellt wurde auch die Handy-Sammelaktion der Hildener Stiftung it’s for kids. Die Ausstellenden können ganz bequem Sammelboxen bestellen und in Ihren Unternehmen nicht mehr genutzte Handys  sammeln und zur BOB2019 mitbringen. Diese werden dann den Datenschutz-Richtlinien entsprechend zentral recycelt und wertvolle Rohstoffe wiedergewonnen. Der Erlös dieser Aktion geht an die Stiftung, die diesen wiederum dem Verein BOBplus e.V. zur Verfügung stellen wird, um dessen Arbeit für die ganzjährige Berufsorientierung junger Menschen zu unterstützen.

Zum Abschluß des Treffens gab es bei einem kleinen Imbiß Gelegenheit zum Austausch unter den Ausstellenden.

Die Präsentation und die Messe-Broschüre mit Ausstellerplan stehen auf der Homepage www.bobplus.de zur Verfügung.

Fotos: Michael de Clerque