BOB Stand

Der direkte
Kontakt zu uns

Expertenvorträge

Videos zu vielen
Themen

Ausstellerverzeichnis

Hier findest
Du alle Aussteller

JOB plus

Ausbildungsplätze plus
Umfassende Suche

Fluglotse: ein wegweisender Beruf

Lust auf Luftfahrt?

Flugsicherung aus Leidenschaft.

Wir bieten anspruchsvolle Tätigkeiten für all jene, die sich für die Luftfahrt begeistern und die Zukunft des Luftverkehrs aktiv mitgestalten möchten. Dafür brauchen wir kreative Köpfe, die ebenso zielstrebig wie besonnen zu Werke gehen. Menschen, die hoch hinauswollen, aber niemals ihre Bodenhaftung verlieren.

Bis über die Wolken alles im Blick

Unsere Arbeitswelt ist der deutsche Luftraum, einer der verkehrsreichsten der Welt. Aufgabe der DFS ist es, für eine sichere und störungsfreie Kontrolle des Flugverkehrs zu sorgen. Dabei setzen wir auf moderne Flugsicherungssysteme und eine hoch komplexe Technik, die von unseren Ingenieuren instand gehalten und zum Teil auch selbst entwickelt wird.

Wege weisen

Verantwortung übernehmen

Viele haben nur eine ungefähre Vorstellung davon, was ein Fluglotse so macht. Das liegt daran, dass Fluglotsen im Hintergrund arbeiten. Dennoch sind sie enorm wichtig, ohne sie läuft in der Luftfahrt nichts.

Fluglotsen führen und überwachen den Flugverkehr. Sie sorgen dafür, dass sich Flugzeuge am Boden und in der Luft nicht gefährlich nahekommen. Die Fluglotsen geben den Piloten beispielsweise die Erlaubnis zu landen und zu starten, den Kurs zu ändern oder die Flughöhe zu wechseln.

Ohne die richtige technische Ausrüstung wäre das natürlich nicht möglich. Unterstützt werden Sie als Fluglotse daher von hochspezialisierten Radar- und Computersystemen.

Ein versierter Fluglotse beherrscht diese Systeme im Schlaf und ist jederzeit in der Lage, die richtige Entscheidung zu treffen – und sie präzise an das Cockpit weiterzugeben.

Sie sehen schon, es geht um ein Höchstmaß an Verantwortung, das mit einer großen Portion Vertrauen belohnt wird.

Wenn Sie jetzt schon neugierig geworden sind …

… probieren Sie sich doch mal in unserem Lotsentest auf unserer Karriereseite aus. Schaffen Sie es,

die Flieger sicher und reibungslos durch den Luftraum zu leiten?

Ausbildung bei uns

Jetzt bewerben

Der Beruf der Fluglotsen:

Viele haben bereits eine gewisse Vorstellung davon, was ein Fluglotse eigentlich macht. Grob gesagt: Ein Fluglotse überwacht und führt Tag und Nacht den Flugverkehr. Soweit, so richtig – was aber alles zu seiner Ausbildung und seiner Arbeit gehört, erfahren Sie hier.

Verantwortung übernehmen. Wege weisen.

Als Fluglotse/-in arbeiten Sie Hand in Hand mit den Piloten zusammen. Auch wenn der Pilot die Maschine steuert – auf Ihre Anweisungen, z. B. bei Kurs- und Höhenvorgaben, kommt es an. Ohne die richtige technische Ausrüstung wäre das natürlich nicht möglich. Unterstützt wird der Fluglotse von hochspezialisierten Radar- und Computersystemen. Ein versierter Fluglotse beherrscht diese im Schlaf und ist in der Lage, in jeder Situation die richtige Entscheidung zu treffen und diese präzise an das Cockpit weiterzugeben. Sie sehen: ein Höchstmaß an Verantwortung, das mit einer großen Portion Vertrauen belohnt wird.

Inhalt der Ausbildung zum Fluglotsen:

Die erste Ausbildungshälfte am DFS-Campus.

Den ersten Abschnitt Ihrer Ausbildung durchlaufen Sie auf unserem DFS-Campus in Langen bei Frankfurt. Gemeinsam mit Ihren Lehrgangskollegen aus ganz Deutschland bestreiten Sie zunächst eine mehrwöchige Unterrichtsphase, bevor Sie mit wirklichkeitsnahen Simulationsübungen die ersten praktischen Gehversuche machen.

Bis zum Ende des ersten Ausbildungsteils dreht sich dann alles um die Themen Navigation, Luftrecht und Flugzeugtypenkunde. Aber auch die Meteorologie, Luftfahrt-Englisch und Sprechfunkverfahren stehen auf dem Plan. Besonders die regelmäßigen Simulationsübungen machen Sie fit für das anschließende Training „on the job“.

Das Training „on the job“.

Mit dem Start Ihrer praktischen Ausbildung geht es für Sie direkt in eine Kontrollzentrale oder in einen Tower. Jetzt ist Ihr Können als Fluglotse gefragt und Sie können das Erlernte endlich in die Tat umsetzen – natürlich zunächst unter Aufsicht. Versierte Kollegen schauen Ihnen über die Schulter und greifen Ihnen mit Hilfestellungen und Rückmeldungen unter die Arme.

Nach und nach übernehmen Sie dann die volle Verantwortung für Ihre Arbeit. Im Verlauf erwerben Sie regelmäßig weitere Lizenzen – und mit dem Erwerb der letzten Lotsenlizenz dürfen Sie endlich vollkommen eigenverantwortlich in Ihrem Zuständigkeitsbereich arbeiten.

Karriereperspektiven:

Einmal Fluglotse. Immer neue Herausforderungen.

Je nach Einsatzort bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten der beruflichen Weiterentwicklung, z. B. als Ausbilder, Fachlehrer, Teamleiter oder im Management.

Anforderungen:

Viele Talente sind gefragt. Worauf es ankommt.

Um den Anforderungen des Jobs gerecht zu werden, ist es einfach notwendig, die Messlatte entsprechend hoch zu legen. Immerhin geht es dabei um die Sicherheit von Millionen von Menschen. Wenn Sie aber in stressigen Situationen den Überblick behalten und von jetzt auf gleich Entscheidungen treffen können, ist das auf jeden Fall eine gute Basis.

Das hier sollten Sie aber auf jeden Fall mitbringen:

  • Abschluss: Mind. allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  • Höchstalter: 24 Jahre zum Zeitpunkt der Bewerbung, Ausbildungsstart innerhalb eines Jahres
  • Fremdsprachen: Englischunterricht bis zum Abitur
  • Medizinische Eignung: z. B. in puncto Seh- und Hörvermögen

Das Auswahlverfahren:

Schritt 1:Online-Tests

Schritt 2: 1. Auswahlverfahren in Hamburg

Schritt 3: 2. Auswahlverfahren in Hamburg

Schritt 4: medizinische Untersuchung

Duales Studium Air Traffic Management (B.Sc.):

Ab sofort können Sie die Ausbildung zum Fluglotsen auch im Rahmen eines dualen Studiums abschließen – und dabei Ihren Bachelor im englischsprachigen Studiengang Air Traffic Management machen.

Auf einmalige Art und Weise werden die praktischen Elemente der Ausbildung zum Fluglotsen mit fundiertem Fachwissen aus der Betriebswirtschaft und Luftfahrt kombiniert. Für Sie bedeutet das eine perfekt abgestimmte Doppelqualifikation aus Fluglotsenausbildung und BWL-Hochschulstudium mit Fokus auf Luftverkehr.

Nach dem Bestehen des Auswahlverfahrens in Hamburg und der Auswahl durch die Hochschule lernen Sie die Luftfahrt von A bis Z kennen. Sie studieren an der Hochschule Worms mit Kommilitonen aus den verwandten Studiengängen Aviation Management und Aviation Management and Piloting und erhalten einen umfassenden Blick auf die Welt der Luftfahrt.

In Ihren Praxisphasen lernen Sie die Arbeit in den Fachbereichen der DFS wie z.B. Flugroutenplanung oder Kapazitätsplanung kennen. So sind Sie bestens auf Ihre Tätigkeit als Fluglotse vorbereitet.

Anforderungen:

Zusätzlich zu den Anforderungen zur Ausbildung zum Fluglotsen müssen Sie folgendes mitbringen:

  • Ein überdurchschnittliches Abitur – d.h. der Notendurchschnitt sollte besser als 2,0 sein
  • Sie haben noch keine Erstausbildung absolviert, heißt: bisher keine Ausbildungen, kein Studium
  • Sie haben großes Interesse an betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen und Spaß an wissenschaftlichem Denken und Arbeiten

>> weitere Informationen…

So erreichen Sie uns

Kontaktdaten

Kontakt:

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH
Flugsicherungsakademie AK/Z
Am DFS-Campus 4
63225 Langen

Janina Gärtner
Personalmarketing

Tel.: + 49 (0) 6103 707 5154

Ansonsten (unabhängig von der Veranstaltung) steht auch unser Bewerbermanagement jederzeit für Rückfragen zur Verfügung:

Team Bewerbermanagement
E-Mail: lotsenausbildung@dfs.de
Tel.: 06103 707 5155
Web: www.dfs.de

E-Mail: