Ausbildungsbetriebe per Video in Szene gesetzt

Mit der Weiterentwicklung der erfolgreichen BOB-Messe (BOB=BerufsOrientierungsBörse) zu einer digitalen Veranstaltung hat BOB plus e.V. ein ambitioniertes Projekt gestartet.

Während sich in den Vorjahren Unternehmen in vielen Städten an einem Messetag allen Interessenten präsentieren konnten, gibt es seit Corona hierzu keine Möglichkeit mehr. Hans-Dieter Clauser ist von dem innovativen Konzept überzeugt: „Die
BOB 2020 online schafft ganz neue Möglichkeiten. Über Stadtgrenzen hinweg haben bei uns ab sofort alle Schüler*innen Gelegenheit, sich über teilnehmende Unternehmen, Fachhochschulen und Universitäten zu informieren und mit Ihnen in Kontakt zu treten.

Den Ausstellern wiederum bieten wir die Gelegenheit, sich auf einer eigenen Unterseite umfangreich und vielseitig darzustellen. Ein besonderes Highlight bildet dabei ein Video, in dem Vertreter aller Aussteller, vom Chef / Chefin bis zum(-r) Azubi frei wählbar, die entscheidenden Fragen beantworten:

Wer sind wir? Was machen wir? Wen suchen wir?

Sie entscheiden, wen Sie mitbringen oder zu uns schicken. Sie bereiten sich gut vor und wählen online über doodle Ihren Termin selber online. Als Veranstalter produzieren wir mit allen Darstellern diese Videos zentral an insgesamt 4 Drehtagen mit einem professionellen Kamerateam – für Sie kostenfrei!!!!

Am 1. Drehtag 1 konnten wir im Halbstunden-Rhythmus die Teams begrüßen. Den Start bildete bei jeder Gruppe ein Coaching durch unser Vorstandsmitglied Stefan Tegethoff, bevor es im Anschluss zum Kamerateam rund um Axel Mertens ging. Kamen viele sehr gut vorbereitet und textsicher zum Dreh, so gab es leider auch den einen oder anderen, der unvorbereitet an den Start ging. Hier konnten wir zwar letztlich allen helfen und die Aufnahmen realisieren, aber für die nächsten Drehtage bitten wir alle, die uns ihre Darsteller senden, diese sehr gut auf die Shootings vorzubereiten. Der Zeitplan ist eng und wir wollen so vielen wie möglich die Gelegenheit zu einem solchen Video geben.

Der Tag insgesamt war engagiert, dynamisch, produktiv, spannend und ereignisreich. Von der ersten bis zur letzten Minute bestimmte gute Laune die Arbeit und wir waren begeistert, mit welcher Energie alle an die Umsetzung gingen. Jetzt gehen die Filme in den Schnitt und wir sind aufgeregt, Ihnen die Ergebnisse in Kürze zeigen zu können.

Dr, Barbara Amler kommentierte den 1. Drehtag in der WERFT4.0: „ Es war ein sehr professionelles Shooting.
Die Technik war beeindruckend, die Interviewpartner wurden perfekt vorgereitet, dann ging es ins große Studio und am Abend waren die Firmen – Videos für die virtuelle BOB plus im „Kasten“. Eine gute Stimmung und Erfolg zeichnete das engagierte Team und die Teilnehmer aus.“

Wer noch schnell die Drehtage am 17. und 18. September und am 1. Oktober buchen möchte, muss sich umgehend anmelden unter https://doodle.com/poll/4d3z289hc4ktqx86.

Bildunterschrift:
Das Team von INOVATOR Schnellauftore GmbH mit dem Geschäftsführer Mark Klein und den AZUBIS Jennifer
Pierwoch und Nina Friedrich

Schreibe einen Kommentar