Neue Wege: BerufsOrientierungsBörse BOB2020 online im November 2020!

BOB 2020 goes online: Der Verein BOBplus e.V. reagiert auf die aktuelle Situation und verlegt die Berufsorientierungsbörse in die virtuelle Welt. Der Initiator der BOB, Hans-Dieter Clauser freut sich:
„Die BOB2020 haben wir frühzeitig abgesagt und da die Corona Entwicklung weiterhin nicht absehbar ist, haben wir nach einer Alternative gesucht und sie auch gefunden!“
Die virtuelle BOB 2020 soll die gleichen Leistungen für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Ausstellende bieten wie in den vergangenen Jahren – diesmal aber an 2 Tagen.

Am 18. und 19. November 2020, jeweils von 10 – 15 Uhr können sich Schülerinnen und Schüler online an den Ausstellungsständen von Unternehmen, Handwerksbetrieben, Institutionen und Hochschulen einen hervorragenden Einblick in die Vielfalt der Berufs- und Studienmöglichkeiten verschaffen. Vorgestellt werden Ausbildungsberufe im handwerklichen und kaufmännischen Bereich, bei Behörden und Institutionen – ebenso wie schulische Ausbildungen und Studiengänge in der Region. Ergänzt wird das umfangreiche Angebot noch durch Expertenvorträge zu vielen Themen rund um die Studien- und Berufswahl. Ausstellende können direkten Kontakt zu Schülerinnen und Schülern aufnehmen und auch Bewerbungen sind möglich.

Angedacht ist auch, die Ausstellungsstände der Plattform ganzjährig zugänglich zu machen und die Messe im Frühjahr 2021 zu wiederholen. Als gemeinnütziger Verein wird BOBplus e.V. auch online auf Standgebühren verzichten, freut sich aber sehr über neue Mitglieder, Spenden oder Sponsoren.

Hans-Dieter Clauser
Über BOBplus e.V.
Die Verein BOBplus e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich in Langenfeld und Monheim mit der
Berufsorientierung von Jugendlichen beschäftigt, um die lokalen Unternehmen bei der Suche nach
Fachkräften zu unterstützen.